5. Lauf ÖBM int. Bergrennen Kitzeck 14.-15.07.2012

Heuer hatte der Wettergott zum Bergrennen, im Gedenken an Lionel REGAL (F), in Kitzeck leider kein Einsehen mit der Veranstaltung.

Der Trainings-Samstag verlief noch bei strahlenden Sonnenschein und warmen Wetter, aber am Sonntag öffnete der Himmel seine Schleußen und am Vormittag regnete es in Strömen. Wenigstens der dritte Rennlauf konnte unter trockenen Bedingungen durchgeführt werden.

                        kitz1.jpg - 82.04 Kb

Das APM-TEAM war leider wieder ohne den Scirocco GTR und Michi AUER am Start weil leider nach dem Schaden in Seggauberg noch immer ein paar Ersatzteile nicht geliefert werden konnten…

und so war Michi AUER wie schon so oft in diesem verflixten Jahr zum Zusehen gezwungen.

 

Aber das heißt nicht das das Team dadurch geschwächt war……

Chris-Andre MAYER und Heimo HINTERHOFER zeigten schon im Training, in der Gr.N -2000ccm,

was in den beiden, und ihren Honda Civic Type-R, für ein Leistungspotential steckt.

Beide waren jeweils schneller als alle Gr.A -2000ccm Boliden die eigentlich einiges mehr an Leistung unter der Motorhaube bieten.

 

 kitza.jpg - 82.34 Kb

Gruppe N, H/N bis 2000ccm:

Ein sehr spannenden Duell lieferten sich hier unsere beiden Heißsporne Heimo HINTERHOFER mit seinem roten Honda Civic Type R und Chris-Andre MAYER, welcher nach den ersten beiden nassen Rennläufen mit seinem schwarzen Honda Civic Type R noch in Führung lag. Aber im dritten Rennlauf hatte er nach Schaltproblemen leider fast eine Sekunde verloren und Heimo HINTERHOFER erwischte einen Traumlauf und so gewann er schließlich vor C.A. MAYER. Eine tolle Leistung von Beiden.

Dritter wurde Bernhard GASSLER mit seinem orangen Honda Civic Type R. Auf Platz vier Wolfgang SCHUTTING mit seinem gelben Renault Cluio 16V vor Robert PICHLER, der nach zwei Bergrallyes sein erstes Bergrennen mit seinem Renault Clio Williams fuhr und Domink KERN Citroen Saxo VTS.

 kitzb.jpg - 82.73 Kb

Gruppe E1 bis 2000ccm:

Diethard STERNAD Alfa Romeo 156 STW bot an diesem Wochenende drei sehr gute Rennläufe und konnte somit einen klaren Sieg einfahren. Aber schon an zweiter Stelle mit einer tollen Leistung schaffte es Christopher NEUMAYR mit seinem wunderschönen Ford Escort RS 2000 Evo2 auf den zweiten Platz. Auf Platz drei im orangen VW Corrado Michael EMSENHUBER welcher sehr beherzt am Lenkrad drehte, das das Publikum mit Applaus prompt quittierte.

Vierter Heiko FIAUSCH Opel Gabat Astra 16V. Dahinter Werner JUD im grünen 2er Golf vor dem Deutschen Michael ENDRESS mit seinem wunderschönen Audi 80 Coupe. Siebenter Christian TSCHEMER Opel Kadett E, er hatte im 1. Rennlauf einen Dreher , und Manfred KLOCKER Ford Escort bei seinem erst dritten Bergrennen.

Einen technischen Ausfall hatte der Sieger von Naas zu verzeichnen, der Niederösterreicher Markus HABELER mit seinem grünen VW Scirocco RS.

kitzc.jpg - 97.00 Kb

GESAMTWERTUNG:

 

Gesamtsieger wurde der Schweizer Eric BERGUERAND in seiner tollen Comeback-Saison mit seinem spektakulären Lola FA99, welcher 2007 einen sehr schweren Unfall in St.Ursanne (CH) mit seinem F3000 hatte und schwere Verletzungen dabei davontrug.

Aber nur 0,326sec. dahinter Erich EDLINGER BMW 320 IRL Evo, der drei großartige Rennläufe auf dem Demmerkogel zeigte. Dritter Hermann WALDY sen. LOLA B06/51.

Sensationell muß man die Leistung von Andreas STOLLNBERGER Formel Opel Lotus bezeichnen, der mit seinen um vielfaches leistungsschwächeren Boliden nur knapp hinter Waldy den vierten Platz erreichte. Die fahrerische Leistung war einfach großartig.

Vierter dann schon Felix PAILER Lancia Delta Intergrale noch vor Laszlo SZASZ Reynard Zytek F3000.

Siebenter Hausherr Hans-Peter LABER Ford Gabat Cosworth, der im zweiten Rennlauf aufgrund der Wetterverhältnisse sogar die Bestzeit markierte.

Achter Platz für Herbert PREGARTNER Porsche 911 GT2 RSR.

 

Gesamtergebnis unter : http://www.global-sportservice.com/results/2012/0715standrae/

 

 

 

Additional information